SLT

EVO-Behandlungsmethode

Gestochen scharf – Visuelle Freiheit für die Augen

„Siehst du das denn nicht?“ Mit mangelnder Sehkraft kann man einiges übersehen: Straßenschilder beim Autofahren, bekannte Personen auf der Straße oder Anzeigen auf dem Bahnsteig, die man nicht richtig erkennen kann und dann schon mal in unangenehme Situationen gerät.

Gut sehen können: Im Alltag ein Muss
Wer Sehprobleme hat, kennt solche Momente. Aber auch beim Sport, im Kino oder beim Einkaufen: In vielen Situationen wünscht man sich einfach scharf sehen zu können, ohne lästige Hilfsmittel wie eine Brille oder Kontaktlinsen.

Das ist ganz einfach möglich: Mit Hilfe einer implantierbaren Collamer Linse (EVO Visian ICL) kann eine Fehlsichtigkeit langfristig behoben werden. Die biokompatible Linse wird in einem kleinen Eingriff zwischen der Iris und der natürlichen Augenlinse platziert. Hier gleicht sie die Defizite, wie z.B. Kurz- und Weitsichtigkeit oder auch Hornhautverkrümmungen im Einklang mit dem eigenen Auge aus. Anders als beim Lasern muss kein gesundes Gewebe der Hornhaut entfernt werden. Das Auge bleibt also unverändert und kann trotzdem wieder gestochen scharf sehen: egal in welcher Situation. Zudem schützt die Linse vor UV-Strahlung und verhilft zu einer besonders guten Sicht in der Nacht – optimal für Personen, die viel mit dem Auto fahren müssen.

Qualitativ hochwertig und klinisch geprüft
Die Linse besteht aus einem qualitativ hochwertigen, technologisch ausgereiften Collamer-Material auf Collagen Basis, das sich auf natürliche Weise in das Auge einpasst. Das Verfahren wird bereits seit 20 Jahren von Augenärzten auf der ganzen Welt erfolgreich eingesetzt. Die Implantation ist für Erwachsene zwischen 21 und 60 Jahren, für die Korrektur einer Kurzsichtigkeit von -0,5 bis -18,0 Dioptrien und einer Weitsichtigkeit von + 0,5 bis + 10,0 Dioptrien geeignet. Jeweils mit oder ohne Hornhautverkrümmung von bis zu 6,0 Dioptrien.